Taiji-Dao e.V
Taiji-Dao e.V

Daoyin Yangsheng Gong Seminare im Jahr 2018 mit Uwe Eichhorn

 

 

 

 

Der weiße Affe präsentiert die Frucht (Herzform1)

Seminarreihe: Das Zhen-Qi nähren und das Yuan-Qi stärken (Nierenform 1)

Samstag den 03. Febuar 2018 von 9:30 bis 16:30 Uhr

Samstag den 21. April 2018 von 9:30 bis 12:30 Uhr

Samstag den 22. September 2018 von 9:30 bis 12:30 Uhr

Seminargebühr: 180 € für Vereinsmitglieder, andere 200 € 

Seminarort: Schwertstraße 13 in 42651 Solingen

Seminar: Wiederholung der Methode "Leber und Gallenblase regulieren"

Samstag den 21. April 2018 von 13:30 bis 16:30 Uhr

Seminargebühr: 50 € für Vereinsmitglieder, andere 60 € 

Seminarort: Schwertstraße 13 in 42651 Solingen

Seminar: Wiederholung der Methode "Dehnen und Leiten, um die Gesundheit zu pflegen" (Gusndheitsform 1)

Samstag den 22. Sepetmber 2018 von 13:30 bis 16:30 Uhr

Seminargebühr: 50 € für Vereinsmitglieder, andere 60 €

Seminarort: Schwertstraße 13 in 42651 Solingen

Im Download-Bereich finden Sie Bewegungsbeschreibungen einzelner Daoyin Yangsheng Gong Methoden verfasst von Uwe Eichhorn.  

Prof. Zhang Guangde
Qigong allgemein umfasst alle Übungen, die dazu dienen Qi aufzunehmen und dessen fließen im Körper zu regulieren und zu harmonisieren. Der Begriff Qigong wurde in den 1950er Jahren geprägt, während vorher z.B. die Bezeichnung Daoyin und deren Unterteilung in Yangsheng und Yangshen bestand. 

Eine dieser Qigong-Formen ist der Methodenzyklus des Daoyin yangsheng gong (Übersetzt: Führen des Qi und Dehnen der Glieder, um das Leben zu nähren), welches seit den siebziger Jahren von Professor Zhang Guangde entwickelt wurde.
Die Methoden des DYYSG basieren auf der Theorie der TCM mit Yinyang, den Fünf Wandlungsphasen (Elementen), der Leitbahnentheorie, der Akupunkturpunkte und den Konzepten von Qi.

Charakteristisch für die Formen dieser Qigong-Methoden des "Daoyin yangsheng gong" sind spiralförmige Bewegungen der Arme und Beine, das Bewegen der Gelenke in allen möglichen Freiheitsgraden sowie Dreh - und Beugebewegungen von Kopf und Körper. An Stelle von Nadeln wird mit den Fingern auf Akupunkturpunkte gedrückt und die Leitbahnen und Muskeln werden massiert. Dies und die Kombination der Atmung und der Schulung des Geistes durch Aufmerksamkeitsübungen sollen den Effekt des "Empfangens von Stille durch Bewegung" erreichen.

Daoyin ist der Begriff für die traditionellen chinesischen Gesundheitsübungen und wurde erstmals 300 v. Chr. erwähnt. Er bezeichnet sowohl die bewusste Führung von Qi als auch körperliche Bewegungen, um die Gesundheit zu pflegen und das Leben zu verlängern.

Während der Sui-Dynastie (581-618 n.Chr.) bis zum Ende der Tang-Dynastie (618-959 n.Chr.) vermischten sich der Buddhismus und daoistisches Gedankengut in China und es entwickelte sich ein Konzept der Lebenspflege, welche den Körper nähren (Kubny 1995, S. 239).
Der frühere Sammelbegriff für alle religiös-daoistischen Schulen Yanxing beinhaltet Übungen die ursprünglich der Erlangung von Unsterblichkeit und Lebensverlängerung dienen sollten.
Während sich Yangsheng auf die Übungen die den Körper nähren bezieht, umfasst Yangshen jene Methoden, die den Geist nähren. (Lind 1995 S. 152,155)

Die insgesamt mehr als 40 Methoden aus dem Zyklus von Prof. Zhang werden in drei Stufen gegliedert:

Basisstufe:

  • Regulierung des Geistes: Mit 5 Übungen die Konzentration der Gedanken schulen
  • Regulierung des Körpers: Mit 13 Übungen den Körper dehnen und die Geschmeidigkeit erhalten
  • Regulierung der Atmung: Mit 3 Übungen die Atmung harmonisieren
  • Innen nährende Übung: Mit 6 Übungen das Blut ernähren und das Qi ergänzen, um das Leben zu verlängern
  • Die neue Abwandlung der klassischen 8 Brokate nach Prof. Zhang

Die Mittelstufe:

  • Die Methode, Dehnen und Leiten, um die Gesundheit zu schützen, zur allgemeinen Vorbeugung von Krankheiten;
  • Die Methode, um das Herz zu beruhigen und den Kreislauf zu regulieren, welche sich vorbeugend und heilend auf Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems auswirkt;
  • Die Methode, um den Magen zu harmonisieren und Milz zu stärken, so dass Verdauungsprobleme beseitigt werden;
  • Die Methode, um das Qi zu nähren und die Lunge zu stärken, welche sich vorbeugend und heilend auf Erkrankungen der Atmungsorgane auswirkt;
  • Die Methode, um das Wahre-Qi zu nähren und das Ursprungs-Qi zu erhalten (Nierenform);
  • Die Methode, um die Sehnen/Muskeln zu lockern und die Knochen zu stärken;
  • Die 49 Bewegungen des Leitbahnen-Qigong, welche die Abwehrkräfte des Körpers stärkt und das Immunsystem stabilisiert;
  • Die Methode, um Leber und Gallenblase zu regulieren (sitzende Form).

Obige Methoden werden fast alle im Stehen ausgeführt, daneben gibt es noch eine Reihe von sitzenden Methoden, die speziell für ältere oder durch Krankheit geschwächte Menschen kreiert wurden wie z.B.:

  • Die sitzende Methode, um das Herz-Qi zu stärken;
  • Die sitzende Methode, um das Qi der Lungen zu kräftigen.
  • usw.

Oberstufe:
  • Hand-Taiji
  • Schwert-Form
  • Griffel-Form
  • Fächer-Form

aktualisiert am: 17.11.2017

Taiji-Symbol mit den chinesischen Schrift- zeichen für "tai ji dao"

Kontakt:

 

Taiji-Dao e.V.

Schwertstraße 13

D-42651 Solingen

Fon 0212 244 3567

Fax 03222 150 4329

Taiji-Dao@t-online.de

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Taiji-Dao e.V.